×

Auch 160 Jahre nach dem Brand: Spuren von alt Glarus entdecken

Auch 160 Jahre nach dem Brand: Spuren von alt Glarus entdecken

Zum 160. Mal jährt sich am Montag die verheerende Brandnacht, welche den Kern von Glarus in Schutt und Asche gelegt hat. Nach wie vor aber gibt es Reste von alt Glarus zu bewundern.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

von Madeleine Kuhn-Baer

Ohne Brand von Glarus bräuchte man beispielsweise nicht nach Eglisau, Bremgarten oder Stein am Rhein zu fahren: «Glarus war ein sehr schönes, mittelalterliches Städtchen. Es macht mich etwas traurig, was alles abgebrannt ist», sagt Rolf Kamm, Präsident des Historischen Vereins des Kantons Glarus. Die schreckliche Brandnacht vom 10. auf den 11. Mai 1861 löschte in wenigen Stunden zwei Drittel des alten Fleckens aus. Stürmischer Föhn, Häuser aus Holz und Schindeldächer begünstigten die Katastrophe.