×

Pilotprojekt in der Surselva sucht Freiwillige für den Herdenschutz

Pilotprojekt in der Surselva sucht Freiwillige für den Herdenschutz

Pro Natura Graubünden und der WWF wollen freiwillige Helfer mit Ausbildungskursen in Sachen Herdenschutz im Umgang mit dem Wolf schulen.

Südostschweiz
vor 3 Wochen in
Aus dem Leben
In einem zweitätigen Crashkurs sollen die Teilnehmenden unter anderem den Umgang mit Herdenschutzhunden lernen.
WWF

Pro Natura Graubünden und der WWF lancieren mit weiteren Partnern das Projekt «Pasturs Voluntaris»: Freiwillige unterstützen dabei Landwirtinnen und Landwirte beim Herdenschutz. Wie es in einer Mitteilung heisst, werden nun möglichst viele freiwillige Hirtinnen und Hirten gesucht. Ausgebildet werden sie in einem zweitägigen Crashkurs. Es wird ihnen der Umgang mit Herdenschutzhunden beigebracht und gezeigt, wie man wolfssichere Zäune aufstellt und wie die Tiere in den Nachtpferch gebracht werden. Der erste Ausbildungskurs findet am 21. und 22. Mai in Segnas statt.

Das Projekt befinde sich in der Aufbauphase, heisst es in der Mitteilung weiter. Deshalb könne «Pasturs Voluntaris» im Pilotjahr 2021 voraussichtlich nur eine gute Hand voll Heim- und Alpbetriebe unterstützen. Vorrang haben in dieser Phase Betriebe in der Surselva. In den kommenden Jahren soll das Projekt ausgeweitet werden. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular sind auf www.pasturs-voluntaris.ch zu finden. (so)

Kommentieren

Kommentar senden