×

Was, wenn das Seil reisst? Eine Bahn probt den Ernstfall

Was, wenn das Seil reisst? Eine Bahn probt den Ernstfall

In regelmässigen Abständen wird die Sicherheit der Braunwaldbahn auf Herz und Nieren überprüft. Die Braunwalder und Touristen müssen sich dann etwas gedulden. Dafür fahren sie sicher in der Bahn.

Martin
Meier
vor 3 Wochen in
Aus dem Leben

Die Obwaldner Landsgemeinde wählte ihn 1906 in den Regierungsrat – gegen seinen Willen. Denn er, Josef Durrer, wollte anderswo hoch hinaus: Beschäftigt war er mit dem Bau der Braunwaldbahn, die am 6. August 1907 ihre Jungfernfahrt absolviert hat.

114 Jahre später verkehrt die Standseilbahn immer noch. In sechseinhalb Minuten überwindet sie die Höhendifferenz von 600 Metern, steil am Seil, bei einer maximalen Steigung von 64 Prozent. Aber was, wenn da einmal das Seil reisst?