×

Sturmgewehr fassen statt Homeoffice

Sturmgewehr fassen statt Homeoffice

Bei der Churer Infanterieschule 12 sind 600 angehende Soldatinnen und Soldaten eingerückt. Der Schulbetrieb läuft trotz Covid-19 mit Schutzkonzept wie gehabt weiter. Urlaub und Ausgang bleiben jedoch gestrichen.

Dario
Morandi
vor 1 Monat in
Aus dem Leben

Homeoffice und damit zu Beginn der militärischen Grundausbildung gleich mal eine ruhige Kugel vor dem Bildschirm schieben: Das gilt nicht für alle 12 000 Schweizerinnen und Schweizer, die am Montag in die Rekrutenschulen eingerückt sind. Auch für die 600 angehende Soldatinnen und Soldaten der Churer Infanterieschule 12 hat der real existierende Militärdienst begonnen. «Bei uns ist kein Homeoffice angesagt, unsere Rekruten sind zusammen mit 150 Kaderleuten normal eingerückt. Der Betrieb läuft wie immer.», erklärt Schul- und Waffenplatzkommandant, Oberst im Generalstab, Daniel Steiner.