×

Grosser Ansturm auf Testaktion in St. Moritz

Grosser Ansturm auf Testaktion in St. Moritz

Das Bündner Gesundheitsamt hat eine Ausbreitung des mutierten Coronavirus in St. Moritz festgestellt. Aktuell ist daher ein Flächentest im Gange, mit einer positiven Zwischenbilanz.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben
APTOPIX Virus Outbreak Switzerland
Am Wochenende tauchte in St. Moritz die mutierte Variante des Coronavirus auf.
KEYSTONE

In St.Moritz ist aufgrund der mutierten Coronavirus-Variante eine grosse Testaktion im Gange. Auch Gemeindepräsident Christian Jott Jenny hat sich mittlerweile an die Bevölkerung und die Touristen gewendet – mittels eines Videos. Er weist darauf hin, die Situation ernst zu nehmen und bedankt sich bei den lokalen Hoteliers für den Einsatz in Zeiten der Pandemie.

 

PRESSEVIDEO

Das Fazit der Testaktion sei bisher positiv, weil sich viele aus der Bevölkerung testen lassen wollen, sagt Martin Bühler, Leiter kantonaler Fürhungsstab, gegenüber Radio Südostschweiz. Bereits am Morgen wurden über 2546 Anmeldungen (Stand 12.15 Uhr) registriert. Die Testbereitschaft ist somit um einiges grösser als noch beim Flächentest im Dezember.  Aktuell (Stand 16.30 Uhr) werden 3200 Anmeldungen registriert; das ist in etwa gleich viel, wie beim Flächentest im vergangenen Dezember an drei Tagen realisiert wurden.

Die Menschen nehmen es ernst und wollen einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten, wie Bühler sagt. «Wir werden nicht überrannt, aber sind aktuell sicher gefordert.» Aufgrund der hohen Testbereitschaft wurden die Betriebszeiten in den beiden Testzentren verlängert. Der Kanton empfiehlt, sich vorgängig online anzumelden. Bewohner und Gäste von St. Moritz können sich ebenfalls morgen Mittwoch, 20. Januar 2021 im Spital Oberengadin in Samedan testen lassen. Hierzu ist eine Anmeldung über die Webseite des Spitals Oberengadin erforderlich.

Laut einer Medienmitteilung des Kantons Graubünden seien zudem in den betroffenen Hotels 584 PCR-Speicheltests durchgeführt worden. Die Resultate dieser Tests liegen noch nicht vor. Daher kann zurzeit noch nicht genau gesagt werden, wie stark sich die mutierte Variante in St. Moritz bis jetzt verbreitet hat.

Weil viele Personen unangemeldet zum Test kommen, sind Wartezeiten unumgänglich. Um Wartezeiten zu verkürzen wird eine Online-Anmeldung empfohlen, wie der Kanton Graubünden schreibt.

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden